SBO gewinnt Wettbewerb in Valencia!

 

Das Sinfonische Blasorchester (SBO) Retz  – ein Auswahlorchester, das aus derzeitigen und ehemaligen Schülern, Lehrern und Freunden des Musikschulverbands Retzer Land besteht – stellte sich in diesem Sommer der größten musikalischen, aber auch logistischen Herausforderung seit seiner Gründung 2003. Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen, wie etwa der mehrmalige Sieg bei den österreichischen Jugendblasorchesterwettbewerben sowie beim „Flicorno D’oro“ 2009 in Riva del Garda (ITA) oder bei den „Internationalen Musiktagen“ 2012 in Vöcklabruck (AUT), setzte das SBO seine unglaubliche Erfolgsserie nun auch in Valencia fort: Das SBO Retz gewann am 18. Juli 2013 in der Kategorie 3 (bis 50 Musiker) den weltweit renommierten Wettbewerb für Blasorchester, den „127. International Wind Band Contest City of Valencia“ in Spanien! Das SBO Retz trat dabei in Valencia mit 50 MusikerInnen unter der Leitung von Mag. Gerhard Forman an, wobei es neben zwei Orchestern aus Singapur und Kolumbien das einzige, ausländische Gastorchester der insgesamt 25 Teilnehmer darstellte. Insgesamt bewarben sich rund 60 ausländische Orchester bei diesem Wettbewerb, wobei letztlich nur drei Orchester eingeladen wurden –darunter auch das SBO Retz. Als Wettbewerbsstücke waren die anspruchsvollen Werke „El Agua Prodigiosa“ von Martinez Gallego und „The Big Bang“ von Bert Appermont zu hören, außerdem musste jedes Orchester einen traditionellen spanischen Paso Doble zum Besten geben, wobei das SBO Retz „Eugenia Lopez“ von Bernardo Adam Ferrero wählte, welcher vom Publikum begeistert bejubelt wurde. Die Jury bewertete den Auftritt des SBO Retz mit 348,50 Punkten, wobei die „Philharmonic Winds“ aus Singapur (334 Punkten) mit dem 2. Preis und der „Agrupació Musical Santa Cecilia d’Ador“ aus Valencia (305,5 Punkten) mit dem 3. Preis ausgezeichnet wurden. 

 

Für das SBO Retz, dem es innerhalb von wenigen Jahren gelungen ist, sich zu einem der besten Blasorchestern Österreichs zu entwickeln, stellt die Teilnahme und der 1. Preis bei diesem Wettbewerb der Höhepunkt seit seiner Gründung vor 10 Jahren dar. Wurde das Orchester im Jahr 2003 mit einem Altersdurchschnitt von etwa 16 Jahren von Musikschuldirektor Mag. Gerhard Forman gegründet, so zählt es heute etwa 50 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von rund 24 Jahren.

 

Mit diesem Erfolg unterstreicht das SBO Retz erneut seine hohe künstlerische Qualität, wobei stets die Spielfreude, der Orchesterklang und die gelungene Interpretation der jungen MusikerInnen besonders hervorgehoben werden. Das SBO Retz, das sich in den letzten Jahren österreichweit und international einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat, bestätigt somit abermals, dass es ein Garant bei Wettbewerben ist – ist es doch in den letzten Jahren von jedem Wettbewerb stets erfolgreich mit 1. Preisen nachhause zurückgekehrt. Die Reise nach Spanien nimmt aber bei allen MusikerInnen bestimmt einen besonderen Stellenwert ein und wird allen noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

 

An dieser Stelle möchte sich das SBO Retz noch bei allen Unterstützern und Sponsoren bedanken, ohne die die Umsetzung dieses Projekts nicht möglich gewesen wäre.

 

Vor ihrer Abreise nach Spanien gab das SBO Retz übrigens am 13. Juli 2013 im Schloss Gatterburg dem heimischen Publikum im Rahmen des „Festivals Retz“ ein viel umjubeltes Konzert, wobei neben den drei Wettbewerbsstücken weitere anspruchsvolle sinfonische Werke zu hören waren.

Karoline Schöbinger, Bakk.art.

Weitere Informationen unter:

Dirigent Mag. Gerhard Forman: (0664) 22 05 625,

Musikschulverband Retzer Land: musikschule.retz@utanet.at

www.musikschuleretz.com und http://sboretz.jimdo.com/

 

 

!!! Neue Videos online !!!